Anleitung Rundenwettkampf durchführen

Wettkampf durchführen – Rundenwettkampf

Was ist ein Rundenwettkampf?

Ein Rundenwettkampf wird von zwei Mannschaften bestritten, die im Regelfall aus jeweils 3, 4 oder mehr Schützen bestehen. Die Ergebnisse aller Teilnehmer werden zu einem Mannschaftsergebnis aufsummiert. Gewonnen hat die Mannschaft mit der höheren Ringzahl.

Rundenwettkampf anlegen

Um den RWK zu konfigurieren, öffnet Sie das Dialog-Menü Wettkampf>Neu und wählen unter Wettkampfart die Auswahl „Rundenwettkampf“

 

 

Unter „Wettkampfname“ geben Sie bitte den passenden Wettkampfnamen ein (z. B. Verbandsliga Nord/West). Dieser erscheint auch auf der Ergebnisliste und auf dem Einzelausdruck des Schützens.

Falls der Wettkampf auf DISAG WebScore übermittelt wird oder Sie den Wettkampf mittels der Autostartfunktion (Extras>Optionen>Autostart) automatisch mit Starten der OSS öffnen möchten, tragen Sie bitte unter „Wettkampfzeit“ die richtige Zeit ein.

Unter „Beschreibung“ ist Platz für Hinweistexte oder Anmerkungen. Dieses Textfeld wird ebenfalls auf der Ergebnisliste veröffentlicht.

Durch den Befehl „Anlegen“ wird der RWK angelegt bzw. das Formularfenster rechts neben der Standsteuerung geöffnet.

 

 

Mannschaften und Schützen hinzufügen

Tragen Sie nun die Vereins- oder Mannschaftsnamen in die dafür vorgesehenen Felder ein. Dies kann manuell, durch klick in das Textfeld oder über die Schaltfläche „Mannschaft hinzufügen“ geschehen. Wenn die Schaltfläche „Mannschaft hinzufügen“ gewählt wird, dann müssen vorher über Stammdaten>Mannschaften die Mannschaften definiert werden.

Für die Übernahme in den aktuellen Rundenwettkampf wird die gewünschte Mannschaft markiert und mit dem Befehl „ausgewählte Mannschaft übernehmen“ bestätigt.

Hierbei wird die vollständige Mannschaft mit allen zugeordneten Schützen in den Wettkampf übernommen. Nicht benötigte Schützen können nach dem Markieren mit der Schaltfläche „Schütze entfernen“ aus dem aktuellen Wettkampf entfernt werden. Dabei werden die Schützen nur aus dem Wettkampfformular gelöscht. In der gespeicherten Mannschaft bleibt der Schütze weiterhin erhalten.

Die gegnerische Mannschaft ist meist nicht als Vorkonfiguration gespeichert und wird manuell eingetragen. Nach dem Hinterlegen des Mannschaftsnamen können die einzelnen Schützen mit der Schaltfläche „Schützen hinzufügen“ in die Gastmannschaft hinzugefügt werden. Hierfür müssen die Schützen jedoch vorher in die Stammdaten eingetragen werden. Für ein schnelleres Finden kann die Volltextsuche verwendet werden. Bei der Auswahl können mit gedrückter Strg-Taste direkt mehrere Schützen markiert werden und mit dem Button „Ausgewählte Schützen in den Wettkampf übernehmen“ bestätigt werden.

In der Ansicht sollten sich nun bei der Heim- und auch Gastmannschaft alle benötigten Schützen befinden.

 

Zuweisung der Stände

Nachdem das Wettkampfformular ausgefüllt wurde, müssen nun die Schützen auf die Stände zugewiesen werden. Dies geschieht folgendermaßen:

Standzuweisung per Drag-and-Drop: Klicken Sie den gewünschten Schützen mit der linken Maustaste an und halten Sie diese gedrückt. Ziehen Sie den Mauszeiger auf den gewünschten Stand und lassen die die Maustaste los. Der Schütze ist nun auf den gewünschten Stand gesetzt und der Name des Schützen erscheint auch am Schützeninformationszentrum.

Standzuweisung über Schaltfläche: Markieren Sie den gewünschten Schützen durch Linksklick mit der Maustaste. Der Schütze ist nun blau markiert. Klicken Sie nun auf den gewünschten Stand, sodass dieser auch blau hinterlegt ist. Wählen Sie nun die Schaltfläche „Schütze auf Stand setzen“.

 

Disziplin auswählen

Sind alle Schützen für den Durchgang einem Stand zugeordnet, kann die zu schießende Disziplin gewählt werden. Hierfür öffnen Sie die Funktion „Steuerung der betroffenen Stände“ durch Klicken auf das blaue Zahnrad. Im linken Bereich des sich öffnenden Fensters sehen Sie nur die Stände, welche durch diesen Wettkampf belegt sind. Somit kann es nicht zu einer fehlerhaften Zuordnung aus parallel geöffneten RWKs kommen.

Durch die Auswahl „Alle wählen“ kann die Konfiguration direkt für alle Stände vorgenommen werden.

 

 

Anschließend wählen Sie im rechten Bereich des Ansichtsfensters die gewünschte Disziplin aus und bestätigen diese durch die Schaltfläche „Disziplin auf den ausgewählten Ständen einstellen“. Alle gewählten Schützeninformationszentren (SIZ) zeigen nun die Disziplinauswahl an.

 

Durchgang starten

Getrennte Schießzeiten (z. B. Sportordnung>LG 40 Schuss; 15 min Probezweit – 50 min. Wettkampfzeit):

Möchten Sie den Durchgang starten, dann wählen Sie „Probe Start“ und bestätigen diese Auswahl mit „Kommando ausführen“. Der Schütze kann mit den Probeschüssen beginnen.

Falls die Bedienung der Stände durch den Schützen gesperrt ist (Schloßsymbol) , werden nach Ablauf der Probezeit über die Auswahl „Wettkampf Starten“ und nochmaligen Auswahl der Schaltfläche „Kommando ausführen“ die Wettkampfschüsse gestartet.

Ist das Schloßsymbol nicht aktiviert, kann der Schütze selbstständig durch die entsprechende Auswahl am SIZ die Wettkampfschüsse starten. Schaltet ein Schütze vor Ende der Probeschusszeit auf Wettkampf um, wird die restliche Probeschusszeit nicht der Wettkampfzeit angerechnet.

Wir empfehlen, bei Rundenwettkämpfen das Aktivieren der Sperre (Schloßsymbol).

 

 

 

Schießzeiten mit Gesamtzeit (z. B. Luftgewehr>40 Schuss):

Wurde eine Disziplin mit Gesamtzeit aktiviert, muss für den Start des Durchgangs lediglich „Probe Start“ gewählt werden. Die Wettkampfschüsse startet der Schütze selbstständig durch Auswahl am SIZ.

Start des Durchgangs durch den Schützen:

Es besteht in der Wettkampfsteuerung die Möglichkeit dem Schützen zu erlauben, den Wettkampf am SIZ selbst zu starten. Dies wird gewünscht, wenn kein gemeinsamer Start des Durchgangs durch die Sportordnung vorgeschrieben ist oder der Bediener der Software selbst am Wettkampf teilnimmt.

In diesem Fall wählen Sie den Menüpunkt „Freigabe für Start durch Schützen (Bereitstellen) aus und bestätigen die Auswahl mit „Kommando ausführen“. Auf dem SIZ erscheint nun der Hinweis „SIZ konfiguriert und bereit“. Bestätigt der Schütze diesen Hinweis, startet der Durchgang und die Zeit beginnt zu laufen.

 

 

Auswertung/Ergebnisliste

Um die Ergebnisliste aufzurufen, gehen Sie unter Ergebnisse>Anzeigen/Drucken. Diese Ergebnisliste können Sie über die Schaltfläche „Ergebnisse“ oben links im geöffneten Fenster drucken oder als PDF exportieren.

 

 

Soll der Wettkampf in 1/10 Ringen gewertet werden, dann stellen Sie von der Ganzringwertung auf die Zehntelringwertung um.

 

 

Einzelergebnisse der Schützen

Neben der Ergebnisliste können auch die Einzelergebnisse der am Wettkampf teilgenommen Schützen ausgedruckt werden. Hierfür markieren Sie durch klick mit der linken Maustaste im Wettkampffenster den entsprechenden Schützen und wählen anschließend das „Lupensymbol“ .

 

 

Wählen Sie im neuen Fenster Datei>Drucken. Es erscheint die Druckansicht, welche Sie über die Auswahl „Ergebnisse“ drucken, nach PDF oder nach Excel exportieren können.

 

 

Wettkampf beenden

Zum Beenden des Durchgangs gehen Sie auf die Schaltfläche „Alle Standzuweisungen aufheben“ .

Achtung: Heben Sie die Standzuweisungen nur dann auf, wenn Sie sicher sind, dass alle Schützen fertig sind und keine Schüsse mehr fallen. Wurde die Standzuweisung aufgehoben, wird der Wettkampf am SIZ automatisch beendet und es werden keine Schüsse mehr in dem Wettkampf eingetragen.

 

 

Alternativ können Sie die Standzuweisungen auch einzeln aufheben. Hierfür markieren Sie den gewünschten Stand und gehen auf die Schaltfläche „Standzuweisung für markierten Stand aufheben“.

Anschließend wählen Sie Wettkampf>Schließen. Das Wettkampfformular wird gespeichert und geschlossen. Sie können dieses erneut über Wettkampf>Öffnen aufrufen.  

Besonderheiten

Ergebnis manuell Hinzufügen (Vorschießergebnisse)

Unter Umständen ist es erforderlich, bereits geschossene Ergebnisse manuell dem Wettkampf hinzuzufügen. Hierfür nehmen Sie den entsprechenden Schützen über das Symbol „Schütze hinzufügen“ in die Mannschaftsaufstellung. Anschließen wird der Schütze markiert und das „Stiftsymbol“ gewählt.

 

 

Schützenergebnis korrigieren

Es kann nötig sein, etwa durch einen Sportordnungsverstoß, das Ergebnis eines Schützen zu manuell zu korrigieren. Hierfür markieren Sie den gewünschten Schützen und wählen ebenfalls das „Stiftsymbol“. Alle Schüsse des Schützen werden tabellarisch angezeigt und die gewünschte Änderung kann vorgenommen werden.

 

 

Achtung: Jede Änderung an geschossenen Ergebnissen wird dokumentiert und durch eine Kennzeichnung kenntlich gemacht. Diese Kennzeichnung taucht auf jedem Ergebnisausdruck auf und ist auch nicht mehr rückgängig zu machen.

 

 

 

Ersatzschützen/Streichergebnisse

Oft nehmen die Ersatzschützen am Wettkampf teil. Deren Ergebnisse sollen jedoch keinen Eingang in das Mannschaftsergebnis finden.

Nehmen Sie die Ersatzschützen durch die Schaltfläche „Schütze hinzufügen“ in die Mannschaft mit auf. Markieren Sie anschließend diesen Schützen und entfernen Sie die Haken bei „in Mannschaftswertung“.

 

 

Der Schütze steht nun auf der Ergebnisliste, das Ergebnis wird jedoch nicht mit in das Mannschaftsergebnis übernommen. Der Schütze wird auf der Ergebnisliste mit „(AK)“ (Außer Konkurrenz) gekennzeichnet.

 

 

Soll der Schütze nicht auf der Ergebnisliste stehen, entfernen Sie diesen mit dem Symbol „Schütze entfernen“ aus der Mannschaft.

Achtung: Das Ergebnis eines entfernten Schützen kann nicht mehr hergestellt werden.

 

Mehrere Rundenwettkämpfe zur gleichen Zeit

Es können mehrere Wettkämpfe zur gleichen Zeit geschossen werden. Falls noch freie Stände vorhanden sind, gehen Sie wie in dieser Dokumentation beschrieben vor und legen erneut einen Wettkampf an.

Sollen durch einen anderen Wettkampf belegte aber freiwerdende Stände genutzt werden, gehen Sie ebenfalls wie in diesem Dokument beschrieben vor. Hat ein Schütze aus dem Wettkampf 1 den Durchgang beendet, markieren Sie den gewünschten Stand und gehen auf die Schaltfläche „Standzuweisung für markierten Stand aufheben“ .

 

 

Der Stand ist nun frei und kann durch einen Schützen aus Wettkampf 2 belegt werden.  

Schießen einstellen

Wenn der Wettkampf kurzzeitig unterbrochen werden muss, gehen Sie auf das Symbol „Steuerung der betroffenen Stände“ (Blaues Zahnrad). Wählen Sie alle Stände an und gehen auf „Wettkampf Pause“ und „Kommando ausführen“. Kann der Wettkampf fortgesetzt werden, wählen Sie Wettkampf fortsetzen“ und Kommando ausführen“.

 

 

Stromausfall während des Wettkampfs

Sollte es während der Wettkampf-Durchführung zu einem Stromausfall kommen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor.

Starten Sie Ihre Anlage wie gewohnt Starten Sie die zentrale OpticScore-Server-Software (OSS) Öffnen Sie den entsprechenden Wettkampf unter Wettkampf>Öffnen

Danach weisen Sie die Schützen wieder den entsprechenden Ständen zu (Siehe: Zuweisung der Schützen). Sind bereits Schüsse in der Datenbank vorhanden, erscheint folgende Meldung: Es sind bereits Schüsse in der Server-Datenbank vorhanden. Sollen diese übermittelt werden?

Wenn Sie diese Frage mit Ja bestätigen, werden die bereits vorhandenen Schüsse des Schützen auf das SIZ übertragen. Der Schütze kann den Wettkampf an der gleichen Stelle fortsetzen. Ggf. ist die Schießzeit anzupassen. Die Anpassung kann das Symbol „Blaues Zahnrad“ (Steuerung der betroffenen Stände) vorgenommen werden.

Hierzu wählen Sie die entsprechenden Stände aus und setzen die entsprechende Restschießzeit. Die Bestätigung erfolgt über die Schaltfläche „Restzeit setzen“.