OpticScore

Wettkampfarten, Besonderheiten

912Zugriffe 14. April 2015 ines 1

Im Nachfolgenden sehen Sie eine Aufstellung der verschiedenen Wettkampfarten, die Sie beim Neuanlegen eines Wettkampfes auswählen können.

Einzelwettbewerb Das übliche Meisterschaftsprinzip, mehrere Schützen treten mit Einzelergebnissen gegeneinander an.

Mannschaftswettbewerb Ebenfalls wie bei Meisterschaften üblich, mehrere Mannschaften zusammengestellt aus Einzelschützen, deren aufsummierte Ergebnisse das Mannschaftsergebnis bilden.

Rundenwettkampf Zwei Mannschaften gegeneinander, das Mannschaftsergebnis errechnet sich aus der Summe der Einzelergebnisse.

Ligawettkampf Zwei Mannschaften gegeneinander nach den Bundesligaregeln, die Mannschaftsschützen paarweise gegeneinander. Die Duellgewinner erhalten je einen Mannschaftspunkt, die aufsummiert die Mannschaftsergebnisse bilden.

Finalwettkampf Üblicherweise schießen die acht besten Schützen eines Einzelwettbewerbs zehn Schüsse, die zum Vorkampfergebnis addiert werden. Diese zehn Schüsse werden auf Kommando abgegeben und angesagt.

Training Modus ohne Rangliste, Mannschaftsbildung oder sonstige Reglementierungen.

Preisschießen Königs-, Jubiläums- und sonstige Preisschießen gehören zu den wichtigsten Veranstaltungen im Kalender von Schützenvereinen, und das nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen. Sie haben mit unserer Preisschießsoftware sowohl Schützen als auch Wertungen sofort im Blick.

WmShot Hier kommen Sie zur Maske der WmShot-Schnittstelle. Dort können Sie eine WmShot-Datenbank auswählen.

ShootOff Dies ist der von Disag initiierte ShootOff-Modus, bei dem im Duell binnen weniger Sekunden Schüsse abgegeben und Punkte vergeben werden können.

Fünfschüssige Luftpistole Ein österreichischer Einzelwettbewerb mit spezifischen Funktionen zum Steuern eines fünfschüssigen Luftpistolenwettbewerbs.

War diese Information hilfreich?