OpticScore

Standvorbelegung / Einzelstandsteuerung / Wettkampfübergreifende Standsteuerung

697Zugriffe 14. April 2015 ines 3

Mit der Standvorbelegung können Sie den Wettkampf komplett vorkonfigurieren und bei Bedarf so laden, dass die vorbelegten Stände sofort startbereit sind. Bei der Einzelstandsteuerung können Sie die wichtigsten Funktionen für einen Einstelstand ausführen. Mit der wettkampfübergreifenden Standsteuerung können Sie für ausgewählte Stände den Wettkampf steuern, mehrere Wettkämpfe also zum Beispiel auf einmal starten.

Standvorbelegung

Unter <Wettkampf> -> <Standbelegung> können Sie schon vor dem Wettkampf die Standbelegung konfigurieren und diese dann einfach wieder abrufen.

Sie können die schon angelegten Durchgänge mit Klick auf den entsprechenden Button drucken, laden oder löschen.

Achtung: Wenn Sie einen neuen Durchgang laden, werden alle Stände neu belegt!

Außerdem können Sie einstellen, ob beim Laden des Durchgangs die Stände sofort operationsbereit sein sollen (sonst müssen Sie erst manuell die Freigabe für den Start durch den Schützen initialisieren) und ob sie dann sofort visualisiert werden sollen.

Neuer Durchgang

Mit Klick auf den grünen Button oben links legen Sie einen neuen Durchgang mit dem entsprechenden Datum und der Uhrzeit an. Davor müssen Sie schon Wettkämpfe angelegt und ihnen Schützen zugeteilt haben.

Es kann auch direkt aus dem Einzel-, Runden- und Ligawettkampf heraus ein neuer Durchgang für die Standvorbelegung erstellt werden.

1) Wählen Sie hier das Datum und die Uhrzeit für den neuen Durchgang aus. Sie können noch angeben, ob die vorbelegten Stände sofort startbereit sein sollen nach dem Laden des Durchgangs. Außerdem, ob die vorbelegten Stände automatisch visualisiert werden, wenn der Durchgang geladen wird.

 

2) Wählen Sie hier einen oder mehrere Wettbewerbe aus den Kategorien Einzelwettbewerbe, Rundenwettkämpfe und Ligawettkämpfe aus

 

3)  Ziehen Sie mit Drag & Drop wie bei der Standzuweisung die Schützen auf die Stände. Wählen Sie die belegten Stände händisch oder alle Stände unten automatisch aus und weisen Sie ihnen eine Disziplin mit <Disziplin für ausgewählte Stände setzen> zu.

 

4) Sie sehen hier die ausgewählte Zusammenfassung und können auf <Fertigstellen klicken> um die Standvorbelegung zu speichern.

 

Einzelstandsteuerung

Wenn Sie in der Standübersicht im Hauptfenster des OpticScoreServers einen Stand markieren und mit der rechten Maustaste anklicken, erhalten Sie ein Kontextmenü, in dem Ihnen die wichtigsten Funktionen bzgl. eines Standes zur Verfügung stehen.

Neben den aus der Standsteuerung bekannten Funktionen wie Disziplin- und Wettkampfsteuerung finden Sie hier noch die Funktionen <Schüsse holen> und <Standfixierung aufheben>. Bei der Funktion <Schüsse holen> werden alle Schüsse, die momentan am SIZ aktiv sind, nochmals abgeholt und dem Schützen zugewiesen, der vom Wettkampf aus auf diesen Stand gelegt wurde.

Der Menüpunkt <Standfixierung aufheben> setzt den Zähler für die Standfixierung am SIZ zurück, so dass Sie zum Beispiel beim Umstellen eines Standes die Standnummer über das Menü <Einstellungen> am SIZ neu setzen können. Bitte beachten Sie, dass diese Funktion bedingt, dass sich der Stand richtig am Server angemeldet hat.

Im Menüpunkt <Stand des Gegners> ist der Stand erfasst, der in der Führungsanzeigenberechnung des Ligamodi der gegnerische Stand des ausgewählten Standes ist.

Über die CheckboxenAlternativeStandsteuerung/ButtonsStandzuweisung neben den Ständen in der Standübersicht können Sie einzelne Stände sperren, die Zehntelschuss-Darstellung sowie –Summierung aktivieren und deaktivieren, den Zoommodus des Standes ein- und ausschalten, den Stand zur Visualisierungsoftware hinzufügen und den Stand  zur wettkampfübergreifenden Standsteuerung hinzufügen (grüner Punkt).

 

Wettkampfübergreifende Standsteuerung Über die Auswahlbox ganz rechts und den Button am unteren Rand der Standsteuerung können Sie ihre kompletten Stände wettkampfübergreifend steuern. Dies ist vor allem dann nötig, wenn mehrere einzelne Wettkämpfe geschossen werden und gleichzeitig gestartet werden sollen. Wählen Sie hierfür in der 6. Checkbox-Spalte (grüner Punkt) die Stände aus, die Sie steuern möchten, wählen Sie anschließend die gewünschte Funktion und klicken Sie auf den Button <Ausführen>.

In dieser Auswahlbox finden Sie auch die Funktion <Herunterfahren>, die die SIZ aus der Ferne beendet und herunter fährt. PS ist die Abkürzung für Preisschießen.

War diese Information hilfreich?