OpticScore

Allgemeines

922Zugriffe 14. April 2015 ines 0

PreisschießenWertungNeuUm eine neue Wertung anzulegen, die anschließend an alle SIZs übermittelt werden kann, wählen Sie bitte im Reiter <Wertungen> den Menüpunkt <Wertung> -> <Neu>. Es öffnet sich ein Dialogfeld im Reiter <Allgemeines> mit folgenden Eingabe- und Konfigurationsmöglichkeiten:

Wertungsname Geben Sie hier den Namen der Wertung an, der sowohl im Menü der SIZs als auch auf der Ergebnisliste stehen soll, z.B. Glück, Meister, Pokal, König.

Einzel-/Mannschafts-/Vereinswertung Im Bereich Wertung können Sie zwischen Einzel- und Mannschafts- und Vereinswertung wählen. Für die Mannschafts- und Vereinswertung stehen anschließend unten noch weitere Optionen zur genaueren Definition zur Verfügung. Wählen Sie hier beispielsweise aus, ob es sich um eine Bestenwertung (z.B. die 10 besten Schützen eines Vereins automatisch in der Wertung) oder um im Vorfeld fix definierte Mannschaften handelt.

Schusszahlen Um die Schusszahlen zu verwalten, die innerhalb dieser Wertung maximal geschossen werden dürfen, geben Sie bitte in die drei Nummernfelder <Gesamt>, <Einlage> und <Nachkauf> ein. Im Regelfall ergeben Einlage und Nachkauf aufsummiert die gesamte Schusszahl. Die <Einlage> ist im Startgeld enthalten, unter <Nachkauf> legen Sie die Maximalanzahl der Schüsse fest, die insgesamt nachgekauft werden können. Bei <Preis> <pro Schussanzahl> können Sie festlegen, was wieviele Schüsse kosten. Also ob der Preis bespielsweise nur für einen Schuss oder für eine Schussserie von 10 Schüssen gelten soll.

Wertungsart In diesem Bereich können Sie die Wertungsart einstellen. Bei jedem Schuss werden alle Infos abgespeichert, deswegen kann hier zwischen allen Wertungen ausgewählt werden. Im Wesentlichen wird unterschieden nach <Ringwertung>, <Teilerwertung>, <Kombinierte Ring / Teiler-Wertung>, <DSB-Wertung> und <Schachbrett / Glücksscheibe>:

Bei der Ringwertung kann <Wertung der ersten Serien> ausgewählt werden, was bedeutet, dass bei 60 Schuss beispielsweise nur die ersten 40 gewertet werden soll. Häufig findet ein Schwarzschusskönigschießen auf 60 Schuss kombiniert mit der Vereinsmeisterschaft auf 40 Schuss statt, was hierüber komfortabel abgewickelt werden kann und dann keine Kombination erfordert.

Bei Teilerwertungen haben Sie die Möglichkeit, einen Vorgabeteiler zu definieren. Die Ergebnisse dieser Wertungen werden anschließend anhand dieses Vorgabeteilers sortiert. Je näher ein Schütze mit einem seiner Schüsse an diesen Vorgabeteiler herankommt, desto besser wird er auf der Ergebnisliste platziert. Dabei ist es egal, ob sein Teiler besser oder schlechter als der Vorgabeteiler ist. Relevant ist lediglich der absolute Wert der Differenz aus originalem Teiler und Vorgabeteiler.

Sie können den Teilerfaktor bei Waffen und Klassen unter Zuordnungen oder unter Waffenarten einstellen.

Die Rechnung ist folgendermaßen: 1. Teiler-Vorgabeteiler = Ergebnis1 2. Ergebnis1/Teilerfaktor1 = Ergebnis2 (Falls Teilerfaktor eingestellt) 3. Ergebnis2/Teilerfaktor2 = Ergebnis3 (Falls ein zweiter Teilerfaktor eingestellt ist) usw.

Wenn Sie einen Haken bei <Berechnung: (Original/Faktor)-Vorgabe> setzen, ist die Rechnung wie folgt: 1. Teiler/Teilerfaktor1 = Ergebnis1 (Falls Teilerfaktor eingestellt) 2. Ergebnis1/Teilerfaktor1 = Ergebnis2 (Falls ein zweiter Teilerfaktor eingestellt ist) usw. 3. Ergebnis2-Vorgabeteiler = Ergebnis3

Die kombinierte Ring-/Teiler-Wertung sortiert eine Ergebnisliste abwechselnd nach Ringen und Teilern, um auch schlechten Schützen mit einem guten Teiler eine vordere Platzierung zu ermöglichen. Hier haben Sie außerdem die Wahl, ob der erste Platz an den besten Teiler- oder an den besten Ringschützen vergeben werden soll und ob volle oder Zehntelringe gezählt werden sollen.

Bei der DSB-Wertung können Sie zwischen drei unterschiedlichen Berechnungen wählen:

DSB: Von allen geschossenen Schüsse wird – unabhängig von der Seriengröße – der beste Teiler genommen.

Rechnung: 100 Ringe – erreichte Ringe + bester Teiler

DSB 2: Das maximal erreichbarem Ergebnis, minus Schussergebnis aller geschossenen Serien, plus bestem Teiler aus jeder Serie.

Beispiel: Serien: 74, 71, 71, 70 = 286 400 – 286 = 114 beste Teiler pro Serie: 145,3 + 83,2 + 150 + 220,8 = 599,30 114 + 599,3 = 713,30

DSB 3: Aus jeder Serie wird der beste Teiler genommen. Die Punkte aus allen Serien werden bei entsprechender Einstellung (Wertung der wie viel besten Serien) zusammengezählt. Beispiel: Serie: 68 100 Ringe – 68 erreichte Ringe = 32 bester Teiler: 440,5 440,5 + 32 = 472,50

Die Glücksscheibe zeigt als Ausgabe ein Schachbrett an. Hier können Sie auswählen, ob nur die Volltreffer gezählt werden oder alle Schüsse, die das Feld „angekratzt“ haben.

Außerdem müssen Sie einstellen, wie viele der besten Serien in die Wertung miteinfließen sollen.

Größe des „Glücksfeldes“:

Luftgewehr 10*10 Luftpistole 17*17

So sieht der Ausdruck der einzelnen Teilnehmer mit Glücksscheibe aus:

War diese Information hilfreich?